(Kommentare: 0)

Kleiner Beitrag zum Umweltschutz

Kleiner Beitrag zum Umweltschutz

UBL bereitet alte Plakate neu auf

Im öffentlichen Raum sind aktuell sichtbare Zeichen für eine anstehende Wahl: Die Plakate von Parteien, Gruppierungen und Personen sind zu Hauf in den Orten angebracht. Bei der Wahl 2021 hat die UBL sich jedoch gegen  das massenhafte Plakatieren entschieden. Stattdessen sind lediglich die alten Plakate aufgearbeitet worden, um diese erneut zu nutzen. Zu diesem Zweck werden die wenigen Plakate mittels Anhänger an unterschiedliche Orte in der SG gebracht, um so Wahlwerbung für sich zu machen. Die UBL hat sich zu diesem Vorgehen entschlossen, da es bei der letzten Kommunalwahl vermehrt Rückmeldungen von Bürgerinnen und Bürgern gab, dass diese sich durch das zahlreiche Plakatieren, von Parteien, Gruppierungen und Einzelpersonen, gestört fühlen. Außerdem möchte man durch das Wiederverwerten (Upcycling) und relativ wenige Plakatieren Ressourcen schonen und so einen kleinen Beitrag zum Umweltschutz leisten. Gleichwohl muss die UBL ihre Werbung allein durch ihre Kasse bestreiten, denn nur Parteien bekommen eine  Parteienförderung.

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Was ist die Summe aus 2 und 7?