(Kommentare: 0)

UBL will kinderfreundliche Kommune werden

Kinderfreundliche Kommune

Unser Antrag vom 08.10.2021

UBL will kinderfreundliche Kommune

 

Samtgemeinde – Die Unabhängige Bürgerliste hat abermals einen Antrag vorbereitet. Die Gruppe möchte demnach, dass sich die Samtgemeinde Thedinghausen um die Teilnahme am Programm „Kinderfreundliche Kommune“ bewirbt. Gleichzeitig sollen mögliche Fördermittel eingeworben werden, um die Maßnahmen, die zur Erlangung des Siegels „Kinderfreundliche Kommune“ notwendig sind, auch zu finanzieren, heißt es in dem von Gabriele Artelt-Marquardt und Rainer Klukowski unterzeichneten Schreiben an die Verwaltung.

 

In der Begründung des Antrags heißt es dazu: „Ziel einer jeden Gesellschaft sollte das harmonische Zusammenleben von Jung und Alt sein. Dazu ist es unabdingbar, Kinder und Jugendliche aktiv an der Entwicklung unserer Gemeinde teilhaben zu lassen. Mit dem Siegel ,Kinderfreundliche Kommune’ kann die Samtgemeinde aktiv am Ziel der Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention mitwirken, denn mitwirkende Kommunen verpflichten sich zu einem Aktionsplan.“ Dieser werde zunächst in einer zweijährigen Pilotphase mit allen Beteiligten erarbeitet, um dann in einem weiteren Schritt zu schauen, was für das Erreichen der Kinderfreundlichkeit von Nöten sei. Und weiter: „Im Anschluss daran können in den nächsten Jahren entsprechende Maßnahmen erfolgen, um die gesteckten Ziele zu erreichen.“

 

Das Siegel gibt es seit 2012 und wird vom von Unicef Deutschland und dem Kinderhilfswerk getragenen Verein „Kinderfreundliche Kommune vergeben.

 

Artelt-Marquardt und Klukowski: „Die Samtgemeinde hat bisher viel dafür getan, dass Eltern mit der Gemeinde zufrieden sein können (Kita-Ausbau und Krippenplätze, Ganztagsschulausbau). Mit dem Siegel ,Kinderfreundliche Kommune’ kann nun der Fokus auf die Perspektive der jungen Bevölkerungsgruppe gelegt beziehungsweise verstärkt werden. Somit wird die Lebensqualität aller Bürger gestärkt.“

Quellenangabe: Thedinghäuser Zeitung vom 26.10.2021

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 1 und 2.